Camping an Pfingsten ist die beste Zeit

natur

Als Familie haben wir das Camping an Pfingsten entdeckt. Denn die Ferien sind zwar kurz, aber dennoch kann es zu einem tollen Urlaub dienen. Damit wir allerdings nicht viel Zeit beim Fahren oder Fliegen benötigen, bleiben wir meistens in der Nähe. Dazu bietet sich eben das Camping an. Wir haben zufälligerweise den Freizeitpark de Leistert entdeckt, der noch wesentlich mehr Spaß für unsere Kinder bietet. Das haben wir bisher zweimal gemacht. Weitere Male werden sicherlich folgen. Nachstehend möchte ich kurz schildern, warum das so ist.

camping pfingsten

Freizeitpark mit viel Aktion für die Familie

Die größte Attraktion ist mit Sicherheit für viele Familie das Badeparadies mit Rutschen, Whirlpool und Stromschnellen. Unseren Kindern geht es zumindest so. Eigentlich bleiben sie die meisten Tage dort. Sie toben sich dabei sehr stark aus, sodass sie abends nur noch todmüde ins Bett fallen. Das dabei liegende Restaurant ist einfach klasse, um schnell zwischendurch den aufkommenden Hunger zu stillen. Deswegen nehmen wir zum Schwimmen nichts mit, sondern bestellen uns dort etwas. Die Leckereien essen die Kinder im Urlaub sowieso gerne und uns ist eine weitere Arbeit von den Schultern genommen. Alternativ gib es den Kletterpark, der für unsere Kleine am meisten Spaß macht. Das ist eine weitere Ergänzung, die wir kurz vor dem Baden oder eben abends auch noch mal machen. Der Komfort beim Camping Pfingsten ist insgesamt sehr gut, sodass wir uns alle dort sehr wohl fühlen.