Das Führungszeugnis beantragen

Wer sich bisher noch nie damit auseinandergesetzt hat, ist sicherlich erst einmal überfordert, wenn es darum geht, ein Führungszeugnis zu beantragen. Aus eigener Erfahrung ist es wirklich sehr selten, dass man aufgefordert wird ein solche vorzulegen. Gerne lassen sich Banken dieses Dokument vorlegen, um zu sehen ob du dich bereits einmal strafbar gemacht hast. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, ist eben doch kein Ammenmärchen.

Ich musste zum Beispiel eines beantragen, als ich einen Kredit beantragt habe. Natürlich ist es bei höheren Summen zu verstehen, niemand lässt sich eben gern auf die Katze im Sack ein. Außerdem brauchst du es auch für verschiedene Berufe, als Kindergärtnerin zum Beispiel brauchst du sogar ein erweitertes Führungszeugnis.

Aber wie bekomme ich ein Führungszeugnis? Im besten Fall machst du als erstes einen Termin beim Bürgeramt. In den meisten großen Städten hast du ohne Termin kaum noch eine Chance, am selben Tag dran zu kommen. Also sei lieber gut vorbereitet und buche einen Termin online! Was du auf jeden Fall mitnehmen musst, ist dein Ausweis und vor allem das Schreiben, in dem du aufgefordert wirst dein Führungszeugnis zu beantragen. Ich weiß, dass es beim erweiterten Führungszeugnis notwendig ist also kann es beim einfachen auch nicht schaden. Zum Abschluss, gehst du an den Tisch des Sachbearbeiters und dieser fragt dich noch ein zwei Dinge. Ein einfaches Führungszeugnis kostet 13 Euro und muss mit Karte bezahlt werden.